WARUM ISRAEL?

„Warum Israel?“ – diese Frage bewegt bewusst oder unbewusst viele Menschen, ganz besonders auch viele Christen. Warum kommt Israel und dem jüdischen Volk so eine zentrale Bedeutung in der Bibel zu? Einerseits. Aber haben – andererseits – Israel und das jüdische Volk in der neutestamentlichen Zeit noch eine geistliche oder heilsgeschichtliche Bedeutung? Ist das heutige jüdische Volk noch mit dem jüdischen Volk gleichzusetzen, von dem die Bibel spricht? Handelt es sich bei der Rückkehr der Juden in das Land ihrer Väter und der Wiederherstellung des jüdischen Staates um Erfüllung biblischer Prophetie? Und wenn ja, was heißt das für uns Christen? Heute? In der Endzeit?

Es sind solche und viele damit verbundene Fragen, auf die dieser „Israel-Grundkurs“ versucht, ganz grundsätzliche erste Antworten zu vermitteln. Basierend auf dem – inzwischen in über 20 Sprachen übersetzten – Buch des holländischen Theologen, Bestsellerautors und Präsidenten von „Christians for Israel International“ Pfr. Willem Glashouwer „Warum immer wieder Israel?“, wurde dieser Grundkurs für Christen entwickelt, welche die Bibel als Wort Gottes ernst nehmen, aber gleichzeitig bezüglich Israel eine Menge unbeantworteter Fragen haben.

In Kanada und in Holland kam dieser Kurs jeweils viele tausend Male zum Einsatz und wurde – gemäß Auswertung der Rückantwortbögen – von der überwältigenden Mehrheit der Teilnehmer als sehr hilfreich empfunden. Christen aus den unterschiedlichsten konfessionellen und gesellschaftlichen Hintergründen haben davon profitiert. Die einführenden DVD-Kurzfilme erweisen sich als anregende und herausfordernde „Türöffner“ zur Diskussion und zur eigenen Meinungsbildung. Das Konzept der Anwendung dieses Kurses in Kleingruppen ermöglicht einen angeregten Austausch über diese Fragen mit anderen Christen, die ähnliche Fragen haben – unter der hilfreichen Anleitung eines Moderators, der sich bei Bedarf schulen und beraten lassen kann.

So scheint mir, dass dieser „Israel-Grundkurs“ das Potential hat, im deutschsprachigen Raum eine schmerzliche Lücke zu füllen und eine wichtige Brücke zu bauen:



Paulus spricht im Zusammenhang mit Israel von einem „Geheimnis“ (Röm 11,25). Möge Ihnen der Geist Gottes helfen, durch diesen Kurs etwas mehr Einblick in dieses „Geheimnis Israel“ zu bekommen. Dazu wünsche ich jedem Leser und jedem Teilnehmer an diesem „Israel-Grundkurs“ ganz persönlich und ganz aufrichtig den Segen Gottes.

Ihr Harald Eckert
(Christen an der Seite Israels, 1. Vorsitzender)

Copyright 2010 Christen an der Seite Israels e. V.

Christen
an der Seite Israels e. V.


Friedberger Str. 101
61350 Bad Homburg v. d. Höhe
Tel.: (0 61 72) 9 18 27 40
E-Mail: info@israelaktuell.de
www.israelaktuell.de